Hubschrauber einsatzbereit

Kallibrierung des Helikopters

Kallibrierung des Helikopters

Endlich ist es soweit: Nach vielen technischen, organisatorischen und praktischen Vorbereitungen ist es soweit, die Hubschrauberfirma Hubifly ist einsatzbereit um im Ernstfall bei größeren Hochwassern unsere Regulationsmaßnahmen tatkräftig zu unterstützen. Es war ein langer Weg hierhin, der viele behördliche Genehmigungen und technische Auflagen erfüllen musste. Auch haben die Gemeinden tief in das gemeinsame „Portmonee“ greifen müssen, um die Ausrüstung für derartige Einsätze, die es bisher in Österreich nicht gegeben hat, anzuschaffen.

Unter anderem musste ein Applikationsgerät, das unter den Hubschrauber gehängt wird und aus dem das BTI in die Gelsenbrutstätten ausgebraucht wird, angeschafft werden. Auch ein spezielles Navigationssystem wurde notwendig um die Brutstätten zielgenau anfliegen zu können. Und letztendlich mussten die exakte Funktion und Dosierungsmenge der Gerätschaften praktisch geprüft und eingestellt werden (Kalibrierung). Bei größeren und gemeindeübergreifenden Hochwässern mit ausgedehnten Gelsenlarvenvorkommen sind wir jetzt bereit auch mit dem Hubschrauber einzugreifen ein großer Fortschritt für unsere B emühungen aber auch nicht immer ein Allerheilmittel.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten vom Gelsenprojekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.