Fiebergelse

Fiebergelsen leben in kleinen natürlichen Dauergewässern (Tümpel, Altarme, Sümpfe) mit viel Pflanzenbewuchs, legen die Eier einzeln auf der Wasseroberfläche ab, wandern nicht sehr weit und stechen in der Dämmerung und bei Nacht. Die Weibchen sind meist recht groß und überwintern in Kellern, Ställen und Höhlen. Erkennen kann man die Fiebergelsen gut an ihrer schräg zur Wand geführten Körperhaltung. Für die Verhinderung von Vorkommen dieser Gelsen ist es notwendig die Überwinterungsplätze zu behandeln oder unzugängig zu machen zum Beispiel durch hermetisch mit Fliegengitter versperrte Entlüftungsschächte der Weinkeller!